Startseite > Da war noch was... > Wochenrückblog 28/2010

Wochenrückblog 28/2010

… ein gewolltes Resümee.

Meine Woche
Whoar! Was ne Woche. Leute kennengelernt en masse. Einige dann noch besser und bei einigen bereue ich es.
Ansonsten hat uns der Sommer ja voll im Griff und so klappt einer nach dem anderen ab. Mich eingeschlossen. Heute hat‘s mich das erwischt. Plötzlich lag mein Kopf auf der Schreibtischplatte im Büro, ohne dass ich wusste, wie er da hingekommen war…
Ansonsten hats BP wohl endlich geschafft, das Öl-Leck zu stopfen. Nach 277 Mio. Litern Öl im Ozean…
Sagt das eine BP-Vorstandsmitglied zum anderen „Wie geht’s mit dem Öl-Leck voran?“ Meint der andere „Läuft…“
Genug der flachen Witze! ;)

Thema der Woche
Themedays auf Twitter.
In meinem Artikel zuvor habe ich schon beschrieben, dass die Bloggerin TiiaAurora auf Twitter den #BoobsDay gestartet hat. Am 8.8.2010 laden unsere Herzdamen dort ein Bild ihres Vorbaus als Avatar hoch und zeigen so, dass die Natur es mit den Damen einfach manchmal viel zu gut gemeint hat. ;)
Ich persönlich weiß nicht, ob ich den BoobsDay gut oder schlecht finden soll. Klar – als Mann schaue ich da gern hin. Und solange die Damen es von sich aus machen, sollte man ja eigentlich gar keine Zweifel haben. Aber trotzdem… der Gentleman in mir will nicht nur das Hinschauen vrhindern, sondern findet auch, dass es irgendwo eine sexistische Reduzierung ist.
Aber jedem, wie er möchte. Ein Gentleman schweigt und genießt ja auch. ;)
Ich habe nun am 15.8.2010 den #EyeDay ins Leben gerufen. Hier geht es darum ein Bild seiner Augen (oder nur eines) als Avatar hochzuladen. Tipps zum Fotografieren findet man hier.
Ich will den BoobsDay nicht boykottieren, ich fand den Eyeday irgendwie nur angenehmer und gleichberechtigter. :)

Sontdrack der Woche
Heute nur zwei Titel, die meine Woche irgendwie ganz gut zusammenfassen:

Jan Hegenberg – Einfach mal die Fresse halten
Dem ist einfach nichts mehr hinzuzufügen

Farin Urlaub – Karten
Mir fällt die Decke auf den Kopf – ich habe Fernweh. Das ist mein Titel!

Hamstercontent
Hamster Ikarus hat ebenfalls mit der Hitze zu kämpfen. Die meiste Zeit schläft er entweder oder wechselt den Schlafplatz um der Hitze etwas zu entkommen. Ein feuchtes, kaltes Handtuch über dem Käfig scheint ihm hier ganz gut zu tun. (Danke für den Tipp @Miez_Meow)

Zitat der Woche
„Auch eine Enttäuschung, wenn sie nur gründlich und endgültig ist, bedeutet einen Schritt vorwärts.„ (Max Planck)

Advertisements
  1. 18. Juli 2010 um 11:29 am

    Oh Jan Hegenberg. Ich möchte sein Haus immernoch belagern. Der Mann weiß einfach wie man Musik macht und obiges ist auch eines meiner Lieblingslieder, aber genug der Schwärmerei.

    Ich werde mich am BoobsDay definitv nicht beteiligen, schon allein, da mein Freund das nicht sonderlich witzig finden würde und ich mich davon abgesehen, wie du schon sagtest, nicht reduzieren lassen möchte. Ich kann ja schlecht auf der einen Seite immer den Moralapostel spielen und andereseits bei sowas mitmachen.

    Ob ich deinen EyeDay schaffe weiß ich noch nicht, da ich an dem Tag nicht zuhause bin.
    Lg

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s