Startseite > Da war noch was... > Aus dem Kopf eines kreativen Geistes

Aus dem Kopf eines kreativen Geistes

…oder wie ein Gedicht „passiert“.

„Der Kopf ist rund, damit die Gedanken die Richtung ändern können“
Und so sind die lieben Gedanken nicht nur frei, sondern auch unaufhaltsam und vor allem unberechenbar. Darum ist es für Leute, wie uns, wichtig IMMER etwas zum Schreiben dabei zu haben. Kugelschreiber – Check! Zettel… öhm…nun gut. Dann muss halt ein Taschentuch herhalten. Davon habe ich krankes Huhn nämlich gerade immer genug dabei…

So also entsteht ein Gedicht. Man starrt gedankenverloren an die Decke des Zuges. Man wippt zur Bewegung des Wagongs hin und her und sinniert über vergangene Stunden und Dinge. Über das ,was kommen kann, soll oder eben nicht. Und dann springt einem eine einzige Zeile in den Kopf, die so schön lyrisch klingt, dass sie hängen bleibt. Nicht so flüchtig, wie verlorene Gedanken. Nein, diese Zeile bleibt hängen, schreit förmlich danach, sie weiter auszubauen.

Und dann bricht alles üben einen herein. Kaum greifbar und vergänglich, wie Schaum, dünn wie eine Seifenblase. Man muss nun schnell reagieren und konzentriert bleibem. Nur nichts vergessen, Chris!
Und dann entsteht da etwas, wie das ,was auf dem Bild zu sehen ist.
Ist es nicht herrlich? Was gibt es tolleres, als ein Gedicht auf einem Taschentuch!

In leserlicher Schrift, findet ihr das Gedicht übrigens hier.

Advertisements
Kategorien:Da war noch was... Schlagwörter: , , , ,
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. 16. September 2010 um 2:15 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s