Startseite > Da war noch was... > Ich schwimme im Mainstream!

Ich schwimme im Mainstream!

Nun ja – eigentlich habe ich ja nie den Anspruch erhoben, nicht mainstreamig zu sein. Aber irgendwie… irgendwie erhebt doch jeder insgeheim den Anspruch an sich selbst, oder?

Nun ja – diese Zeit ist spätestens bei mir Vorbei gewesen, als ich Twitter beitrat und anfing über eher Belangloses aus dem Alltag zu schreiben.
Und jetzt – jetzt schwimme ich so richtig im Fluss – im Mainstream. Meine „About me„-Seite ist nun kommentierbar. Ich habe mich bei formspring angemeldet, wo mir Fragen aller Art gestellt werden können, die ich auch nach bestem Gewissen beantworten werde.
Ich mache jetzt auch diese Blog-Stöckchen, die jetzt offenbar so „in“ sind, weil sie gaz offensichlich einfach Lückenfüller sind. Und alles wird natürlich automatisch über meinen Twitter-Account veröffentlicht und überall, wo es geht verlinkt.

Ich werde Teil eines ganz, ganz großen ganzen. Ich gehe manchmal sogar in der Masse unter, während ich mitschwimme. Aber manchmal… vor allem, wenn die besagte große Masse alles für einen abfängt, was da so auf einen zukommt oder man einfach mal nichts sagen braucht, weil es andere schon tun, fürhlt sich das richtig gut an.

Ich schwimme voll im Mainstream. Im Fluss derer, die genauso verrückt, genauso interssiere sind, wie ich. Im Fluss derer, die dieselben Interessen haben, derer, mit denen ich mich austauschen kann.
Ich bin voll drin. Und wisst ihr, was ich mache?
„Einfach schwimmen, schwimmen, schwimmen…“ :D

PS: Aber ich werde nichts über Lena Meyer-Landrut schreiben! Und nichts über den Eurovision Song Contest!
Hups…

Advertisements
  1. 1. Juni 2010 um 10:47 am

    Sehr guter Artikel. Ich denke auch immer ich bin verrückt und so ganz anders. Und dann bin ich hier im „Internet“ und es gibt so viele Leute die das gleiche tun wie ich. Das ist überaus spannend!

    • 2. Juni 2010 um 10:26 am

      Hehe! Ja genau das meine ich. Und es tut ja auch mal gut, zu wissen, dass man nicht alleine ist. :)

      Grüße!

  2. 1. Juni 2010 um 2:11 am

    Manchmal ist es auch schön im Mainstream zu schwimmen. Gerade wenn man dabei Leute kennenlernt, die ähnlich denken :)

    • 1. Juni 2010 um 2:15 am

      Ganz genauso ist es. :)
      Und irgendwie machts halt Spaß! :P

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s