Startseite > Da war noch was... > Was für ein Wochenende…

Was für ein Wochenende…

Für alle, die mich in nächster Zeit sehen oder erleben sollten, möchte ich eine kleine Erklärung anhand meines Erfahrungsbrichtes des letzten Wochendes schreiben, um zu verhindern, dass in meine Erscheinung als Fast-Zombie flasche Dinge interpretiert werden.
Versteht mich nicht falsch! Das Wochenende war ein absoluter Hammer und hat jede Menge Spaß gemacht. Dennoch war eben aber eben auch ansprengend und hat durchaus seine Spuren hinterlassen… ^^

Es fing alles am Donnerstagabend an, als ich gegen 2 Uhr nachts gerade die zehnte Folge von „Eli Stone“ auf meinem Laptop ausmachen wollte. Da krabbelte DIE MUTTER ALLE KANALSPINNEN in einem schönen Weberknecht-Braun, seelenruhig und rotzfrech mit verdammt dickem Hintern, über meine Laptoptastatur.
Schneller als ein gölter Blitz stand ich außerhalb meines Bettes und keuchte, wie ein Langläufer. Da aber mein Zimmergenosse beriets schlief, war alles Licht, bis auf das meines Laptops, schon ausgeschaltet. Und die Spinne… die war natürlich weg.
Ans Hinlegen war logischer Weise nicht zu denken. Also suchte ich diese verfluchte Spinne eine geschlagene halbe Stunde mit Hilfe des Lichts meines Handys. Als ich sie fand, benutzt ich Alufolie um ihr den Garaus zu machen und das aus dieser Aktion entspandende Spinnen-alufolien-Knäul anschließend, in hohem Bogen, aus dem Fenster zu befördern.
Aber einen schönen Grüß an das Adrenalin in meinem Blut, nach dem Anblick etwas wirklich so hässlichem. An Schlaf war vorerst nicht zu denken.
Fazit: Bis 4 Uhr Eli Stone geschaut. Folge 13 beendet, 6:30 wieder raus – 2,5 Stunden Schlaf.

Doch nun begann der Marathon erst richtig.
Freitg Nachmittag dann nach der Berufsschule vom Rostocker Internat mit dem Zug nach hause. Dort ca 16:00 Uhr angekommen. 00:00 Uhr dann ins Bett und um 3 wieder hoch, in Richtung Leipzig gefahren: Die LBM wartete. 3 Stunden Schlaf. Dort den gesamten Tag bis 18:15 Uhr gelaufen, gesesen, geört, gelaufen, Autogramme gejagt und gelaufen.
Anschließend völlig fertig eine Freundin, die ich bisher nur aus dem StudiVZ kannte, besucht und ihren Geburtstag und den ihrer Freundin, in einem mir bis dahin völlig unbekannten Freundeskreis gefeiert. Es war eine super Party – sogar eine der besten seit laaaaaanger Zeit – mit ganz, ganz vielen tollen Leuten, die ich hoffentlich wiedersehen werde…
Dann aber wieder wieder erst um 4 Uhr im Bett gewesen… Mit Alkohol intus. (v.a. Wein…) 8:30 Uhr wieder raus, denn 10:11 Uhr fuhr unser Zug wieder zurück nach NB. 4,5 Stunden Schlaf. Ca 14:30 bin ich dann endlich da gewesen. Aber denkt ja nicht, ich wäre dann fertig gewesen…
Koffer wieder gepackt, 16:30 Uhr wieder in den Zug gestiegen und erst nach Neustrelitz – dort eine stunde auf den Anschluss warten – und von dort aus dann mit einer weiteren sehr guten Freundin wieder zurück nach Rostock gefahren, wo ich 19:30 Uhr ankam und jetzt sitze… Hausaufgaben gemacht, ICQ und MSN angeschmissen, TV läuft sinnlos. Was gibt es schöneres? :)
Fazit: 11/72 Stunden Schlaf. Also ca. 3 Stunden und 36 Minuten Schlag pro Tag. Läuft.

So schließt sich also der Kreis und ich sitze, wo ich Donnerstag Nacht saß und mich Frau Spinne in mein stressiges, Adrenalin gefülltes, schmerzvolles, aber ebenso spaßiges, interessantes, aufregendes und wundervolles Wochenende entließ.

Vielen Dank an alle, die ein Teil davon waren!

Ja… von mir aus auch der Spinne.

Advertisements
  1. Nicole (Cousine)
    11. Juli 2010 um 8:29 am

    Die Sache mit der Spinne … ich hätte gar nicht mehr geschlafen *lach*
    Ich kann so sehr mit dir fühlen, du glaubst es gar nicht ;0)

    Toll geschrieben, ich musste schmunzeln und mich schütteln zugleich ;0)

    LG Cousinchen

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s